• Neues
  • Kukral`s Adventkalender für Groß und Klein
Neues

Kukral`s Adventkalender für Groß und Klein

Ab nächster Woche heißt es wieder jeden Sonntag: Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Da zur besinnlichen Adventzeit nicht nur ein Adventkranz, sondern auch ein Adventkalender gehört. Möchten wir dir heute verschiedene Kalender vorstellen.

Der klassische Adventkalender

Wusstest du, dass die ersten Adventkalender, der damals noch Weihnachtskalender hieß, auf der einen Seite religiöse Bilder und auf der anderen Seite Gedichte gedruckt hatte? Sein Nachfahre ist unser Klassiker, der Bildadventkalender. Er besteht aus einem Bild, welches du an die Wand hängen kannst, und 24 Türchen, welche sich im Bild versteckt haben. Hinter jedem der 24 Türchen versteckt sich ein weiteres kleines Bild. Die Adventskalender von Sellmer sind mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Und für alle Linzliebhaber gibt es auch ein Motiv des Linzer Hauptplatz.

Der moderne Adventskalender

In den letzten Jahrzehnten wurde es immer moderner einen befüllten Adventkalender zu verschenken. Solche gibt es mittlerweile auch seit Ende Oktober wie Sand am Meer in diversen Ausführungen zu kaufen. Da wir große Fans von persönlichen Geschenken sind, möchten wir dir zeigen wie du so einen modernen Kalender ganz einfach selber machen kannst.

Du brauchst:

> 24 kleine Sackerl, Kuverts oder Geschenkpapier (altes Zeitungspapier geht auch)

> Stempel, Pickerl oder Stifte (zum Beschriften)

> Geschenkbänder, Farben, Stempel oder Pickerl (zum Verzieren)

> 24 Kleinigkeiten und/oder Naschereien

So geht’s:

Bevor du anfängst überleg dir 24 Kleinigkeiten. Von Naschereien, wie einer Nuss über Gedichte zu weihnachtlichen Kurzgeschichten oder sonstigen Überraschungen ist alles möglich. Es geht dabei nicht darum wie groß oder teuer sie sind, sondern ob sie der beschenkten Person ein kleines Lächeln ins Gesicht oder eine Freude ins Herzen zaubern und dadurch die Adventzeit versüßen können. Wenn du alle 24 Ideen beisammen hast verpacke sie und vergiss nicht im Anschluss jede kleine Überraschung mit einer Nummer von 1 bis 24 zu beschriften. Wenn du möchtest kannst du die Päckchen auch noch etwas weihnachtlich verzieren.

Unser Tipp: Ein Familien-, Geschwister-, Freunde- oder Pärchenadventkalender. Dabei verlost ihr die Nummern untereinander oder teilt euch abwechselnd eine Nummer zu und jeder besorgt dem anderen die Türchen. So teilt ihr euch zwar die Tage und Türchen, aber geteilte Freude ist ja bekanntlich doppelte Freude.

Wirst du dieses Jahr einen Adventkalender verschenken? Welchen Kalender hättest du gerne für dich selbst? Wenn wir dich ein bisschen Inspirieren konnten, freuen wir uns über deinen Besuch bei uns und über deine Bilder und Verlinkungen!

Gerlinde Kukral

Vom ersten Schultag über das Studium bis zum Beruf – Mit viel Liebe zum Detail und persönliche Beratung, statte ich die Menschen mit dem richtigen (Schreib-) Werkzeug aus, damit diese ihren Alltag meistern und ihre Kreativität ausleben können.

Gerlinde Kukral
– Schreibwaren