• Neues
  • Serviettenkunst: weihnachtliche Falttechniken mit IHR-Servietten
Neues

Serviettenkunst: weihnachtliche Falttechniken mit IHR-Servietten

Servietten sind nicht nur nützlich, sondern auch ein stilvolles Dekoelement. Darum wollen wir dir heute zeigen wie du deinem Tisch im Handumdrehen einen unvergesslichen wow-Effekt mit Serviettenkunst zaubern kannst. Da die Weihnachtszeit vor der Tür steht, konzentrieren wir uns in diesem Beitrag auf Tischschmuck für diese Zeit.

Benötigtes Material für deine Serviettenkunst

Für dein stilvolles Accessoires aus Serviettenkunst brauchst du nur deine liebsten Servietten – in unserem Fall von IHR (Ideal Home Range) – und ein bisschen Geduld, sollte es beim ersten Versuch nicht gleich klappen wie erwartet.

Bei kleinen Servietten könnte es sein, dass nicht jeder Tischschmuck umsetzbar ist. Da wir jedoch eine sehr große Auswahl für dich herausgesucht haben, solltest du auch mit kleinen Servietten ein nützliches Dekoelement zaubern können. Prinzipiell kommt es auf deinen Geschmack an, ob die Servietten bunt, einfärbig oder mit Motiv sind. Wir haben am liebsten die Servietten der Firmen IHR und tassotti.

Der Fächer

Falte die Serviette seitlich auseinander, um ein Rechteck zu erhalten. Als nächstes falte 2/3 der Serviette ziehharmonikaartig in ca. 2 cm Blöcken. Nun die Serviette mittig falten, sodass die Ziehharmonikafaltung außen liegt. Danach falte die rechte obere Ecke nach links unten und stecke die Ecke in die Ziehharmonikafaltung. Zum Schluss stell die Serviette auf und der Fächer öffnet sich. Fertig ist dein Fächer.

Das Blatt

Die ausgefaltete Serviette liegt mit der bedruckten Seite nach unten übereck vor dir. Falte die untere Hälfte nach oben. Danach falte das Dreieck ziehharmonikaartig in ca. 2 cm Blöcken. Drück die unteren Seiten zusammen und fixiere sie mit einer Büroklammer oder einem Klebestreifen. Binde als nächstes ein Band deiner Wahl um das Ende und fertig ist dein Blatt.

Die Bestecktasche

Die Serviette liegt vierlagig gefaltet vor dir. Die offene Ecke zeigt nach links oben. Die erste Lage diagonal nach unten falten. Nun ca. 2 cm unterhalb der diagonalen Mittellinie wieder nach oben falten und die Spitze unter die obere Serviettenlage stecken. Jetzt die zweite Lage diagonal nach unten falten und die Spitze in die entstandene Tasche stecken. Zum Schluss schlag die rechte und die linke Kante ein. Fertig ist deine Bestecktasche.

Der Stern

Die ausgefaltete Dinner-Serviette liegt mit der unbedruckten Seite vor dir. Nun das obere, sowie auch das untere Viertel zur Mittellinie falten. Die Serviette wenden und in vier gleich große Ziehharmonikafalten legen. Die Ziehharmonikafalten fest zusammendrücken und die Serviette so aufstellen, dass die vier geschlossenen Kanten der Ziehharmonikafalten nach oben zeigen. Nun die vier nach oben stehenden Ecken jeder Seite nach innen und unten falten. So entsteht die Zackenform. Den Stern in der Mitte fassen. Und nun die Zacken außen herum aufziehen. Et voila ein Stern.

Die Snacktasche

Lege die zusammengelegte Serviette mit der geöffneten Spitze nach oben zeigend vor dich. Die rechte Spitze über die Mitte hinaus nach links falten. Die linke Spitze mit gleichem Abstand nach rechts legen. Die so entstandene untere Spitze fast bis zur oberen Spitze nach oben knicken. Als nächstes die Spitze in die Öffnung falten. Mit der Spitze nach unten auf den Teller legen und mit Knabbereien und Gebäck füllen. Fertig ist deine Snacktasche aus Serviettenkunst.

Das Kleid

Falte die Serviette seitlich auseinander, um ein Rechteck zu erhalten. Die geschlossene Kante befindet sich oben. Im nächsten Schritt falte die Serviette ziehharmonikaartig in ca. 2 cm Blöcken. Nun die Serviette mittig falten, sodass die Ziehharmonikafaltung innen liegt. Teile danach von der oberen Kante ca. 5 cm ab und binde eine Schleife darum. Drücke nun die Mitte nach unten, sodass eine herzförmige Form entsteht und fertig ist dein Kleid.

Der Weihnachtsbaum

Die zusammengelegte Serviette mit der geöffneten Spitze nach oben zeigend vor sich legen. Die Lagen der nach oben zeigenden Spitze nach unten falten, so dass ein Rand von ca. 1 cm zur Kante bleibt. Jetzt beide Ecken nach hinten zur Mitte falten. Nun die Spitzen der einzelnen Lagen nach oben einstecken und schon ist dein Weihnachtsbaum fertig.

Die Elegante Rolle

Die Serviette ganz auseinander falten und die obere Hälfte zur Mitte legen. Falte die entstandene Faltung in der gleichen Höhe noch einmal nach unten. Dreh die Serviette vertikal um, so dass sich die einlagige Schicht oben befindet. Danach das obere Stücke etwa zwei Zentimeter nach unten falten. Diesen Vorgang so lange wiederholen, bis die ergebende Wulst auf der Mitte der hinteren Faltung liegt. Hier kannst du noch ein wenig vermitteln, sollte es nicht ganz passen. Zum Schluss über den Teller legen oder beide offenen Seiten zur Mitte falten, damit sich außen ein sauberer Abschluss ergibt und fertig ist deine elegante Rolle.

Die Turmspitze

Breite die Serviette vor dir aus. Die unbedruckte Seite liegt oben. Eine Ecke weist zu dir. Falte die untere Hälfte diagonal nach oben. Dann falte die rechte und die linke Ecke des Dreiecks auf die obere Ecke. Es zeigt sich ein Quadrat. Klapp die untere Hälfte des Quadrats nach hinten. So erhältst du wieder ein Dreieck. Stecke nun die rechte und die linke Ecke des Dreiecks hinten zusammen. Und et voila fertig ist deine Turmspitze.

Der Briefumschlag

Die Serviette zur Hälfte aufklappen. Die oberen Ecken zu einer Spitze falten. Die Serviette wieder zusammenfalten und auch hier die oberen Ecken zu einer Spitze falten. Nun die oben liegende Spitze nach unten falten, sodass die Spitze über den unteren Serviettenrand hinausragt. Jetzt die zweite Spitze ebenfalls nach unten falten. Fertig ist dein Briefumschlag.

Wenn dir unsere Serviettenkunst gefallen hat und du die ein oder andere nachmachst, schick uns gerne ein Foto oder verlinke uns in deinen Beiträgen. Und wenn du die perfekten Servietten für deinen Tischschmuck noch nicht gefunden hast, freuen wir uns auf deinen Besuch!

Gerlinde Kukral

Vom ersten Schultag über das Studium bis zum Beruf – Mit viel Liebe zum Detail und persönliche Beratung, statte ich die Menschen mit dem richtigen (Schreib-) Werkzeug aus, damit diese ihren Alltag meistern und ihre Kreativität ausleben können.

Gerlinde Kukral
– Schreibwaren